Atemschutzgeräte



Atemschutzgeräte
Kaum ein Feuer ist heute mehr zu löschen, kein Gefahrgutunfall mit chemischen Stoffen mehr zu bekämpfen, ohne die Feuerwehrleute vor dem Einatmen von giftigen Gasen und Stoffen zu schützen. Diese erfolgt in der Regel durch den Einsatz von umluftunabhängigen Atemschutzgeräten. Sie bestehen aus einem Tragegestell mit einer 300 bar Druckluftflasche und der Atemschutzmaske.
2 Atemschutzgeräte sind in die Sitze der Mannschaftskabine integriert und können schon während der Anfahrt zum Einsatzort angelegt werden.
Als Ergänzung befinden sich zusätzlich 2 Atemschutzgeräte samt 2 Sauerstoff-Reserveflaschen im mittleren Geräteraum auf der linken Fahrzeugseite.

Atemschutzgeräte

Atemschutzgerät

Atemschutznotfalltasche



zurück




Copyright © 2015 Freiwillige Feuerwehr Bargfeld-Stegen von 1890. Alle Rechte vorbehalten.